Rundwanderweg Wackelstein und Steinernes Kirchlein


Der Rundwanderweg beginnt im Ortsteil Entschenreuth am Ende der Gemeindestraße „Zum Wackelstein". Er führt anschließend auf einem Feldweg an den Waldrand. Dort geht die Wanderung wahlweise zum Wackelstein weiter zum Steinernen Kirchlein oder umgekehrt. Man marschiert ab jetzt durch herrlichen Mischwald mit jedoch zum Teil beschwerlichen Abschnitten. Ruhebänke an sonnigen Plätzen laden zum Verweilen ein.

 

Ein Naturdenkmal, der Wackelstein, bildet den höchsten Punkt des Rundwanderweges. Auf einer breiten Kuppe befinden sich hier einige kleine Felsen, wovon einer besonders auffallend ist. Ein großer Block von etwa 3-4 Metern Kantenlänge, flacher Ober- und gewölbter Unterseite ruht auf einer fast ebenen Felsplatte. Trotz seines großen Gewichtes, er dürfte mindestens 50 Tonnen wiegen, kann ihn ein einzelner kräftiger Mensch leicht zum Schaukeln bringen. Vom Wackelstein aus geht es weiter der Nr. 84 folgend durch den Wald zum Steinernen Kirchlein, welches man in 20-30 Minuten gemütlichen Schrittes erreicht. Von dort aus ist es nicht mehr weit bis zum Ausgangspunkt.

 

Saldenburg_kirchlein_klein.jpg

 

Rundwanderweg Wackelstein und Steinernes Kirchlein

Länge: 4 km
Markierung: Nr. 84
Ausgangspunkt/Parken: Ortschaft Entschenreuth; hier kostenlose Parkplätze
Einkehrmöglichkeit: Gasthaus Klessinger, Tel. 08504/8239
Pension „Bergstub'n", Tel. 08504/910880
Sonstiges: Im Winter nicht begehbar 
Karten: Wanderkarte Dreiburgenland - siehe Prospektversand
Information: Tourist-Info Saldenburg, Tel. 08504/9123-12, www.saldenburg.de 

Online buchenAlle Gastgeber
von:
bis:



/bilder/wandern/schlagzeilen/echt-stark.jpg

/bilder/wandern/schlagzeilen/igel-ohne-winterschlaf.jpg