Rundwanderweg Hochsteinweg


Wir biegen in die Dorfstraße ein, nach ca. 50 m beim Hinweisschild „Hochsteinweg 7" rechts in die Brunngasse und gehen auf einem Wiesenweg vorbei an der Bank unter Birken links abwärts in den Wald. Wir biegen rechts ab und kommen auf einen schmalen Waldpfad, der auf einer Forststraße endet, auf der wir weitergehen und nach ca. 500 m an Wasserrohren vorbei kommen. Wir gehen wieder rechts aufwärts und nach dem Waldstück gehen wir an einigen Häusern (Ortschaft Kaltwasser) vorbei und wieder links aufwärts in den Wald bis zur T-Gabelung am Waldrand. Dort führt unser Weg rechts auf einem geschotterten Forstweg bis zum Doppelwegweiser „Zum Hochstein" und „Hochsteinweg 7". Wir nehmen den kurzen Aufstieg zum Hochstein (826 m). Hier sehen wir die letzten Ausläufer des „Pfahls" (größere Felsbrocken) der sich durch den gesamten Bayerischen Wald zieht. Eine Bank lädt zum Rasten, „Aussichtgenießen" und Lesen der Infotafel über den Pfahl ein. Wir gehen anschließend wieder zurück zum Hinweisschild „Hochsteinweg 7" und folgen der Markierung. Aus dem Wald gehen wir abwärts bis zur Querstraße dort rechts und folgen dem geteerten Weg bis zur Einbiegung Oststr. 6 u. 7. vor dem Haus Nr. 6 biegen wir rechts ab. Auf dem Rückweg benutzen wir nach der Brücke den selben Weg wie auf dem Hinweg.

 

Jandelsbrunn_Hochsteinweg_klein.jpg

 

Rundwanderweg Hochsteinweg
Länge/Dauer:
8 km / 3 Std.
Markierung:
Nr. 7
Ausgangspunkt/Parken:
Hintereben - Kirchenparkplatz
Höhendifferenz:
210 m
Karten:

Wanderkarte Dreiländereck Bayerischer Wald/Sumava - siehe Prospektvesand

sowie örtl. Wanderkarte in der TI Jandelsbrunn erhältlich

Information:
Tourismusbüro Jandelsbunn, Tel. 08583/96000, www.jandelsbrunn.de

Online buchenAlle Gastgeber
von:
bis:



/bilder/wandern/schlagzeilen/da-woid-roggt.jpg

/bilder/wandern/schlagzeilen/fokus-auf-weite.jpg