Rundwanderweg zum Eppenschlager Hausberg Hessenstein


Vom Ausgangspunkt bergwärts beginnend, zweigen Sie nach ca. 500 m links von der Straße nach Marbach ab, um ein kleines Waldstück zu umrunden. An Forellenteichen vorbei erreichen Sie Marbach und der darauf folgende Anstieg auf dem in der Ortsmitte abzweigenden Hessensteinweg belohnt Sie bereits am Eisenstein mit einem ersten Ausblick. Nun geht es einen ansteigenden Waldweg nach Kohlstatt. Dort überquert man die Straße und erklettert auf einem Waldpfad den Hessenstein (Alternative  in der Straße rechts und nach 300 m links auch über einen Waldweg zu erreichen). Der Hessenstein (878 m) wird Sie mit großen Felsformationen begeistern, die zum Klettern einladen und der herrliche Blick nach Süden über das Eppenschlager Land zu einer Rast einladen. Zurück führt der Weg talwärts nach Daxberg und weiter nach Wolfertschlag. Dort halten Sie sich rechts, nehmen den südlichen Ortsausgang um nach Überquerung der Staatsstr. auf einem Schotterweg den Wald nach ca. 1 km zu verlassen. Jetzt können Sie entweder nach rechts die Straße an Rametnach vorbei nach Eppenschlag benutzen oder sich links halten, um nach 300m den rechts abzweigenden Wirtschaftsweg benutzend, am Hungermühlbach entlang, wieder den Ausgangsort zu erreichen, dessen Kirchturm sie schon von weitem begrüßt.

 

Eppenschlag_klein.jpg

 

 

Rundwanderweg zum Eppenschlager Hausberg Hessenstein
Länge: 8 km
Markierung: Nr. 2 (weiße Zahl auf rotem Kreis)
Ausgangspunkt/Parken: Buswarte- u. Infohäuschen in Ortsmitte Eppenschlag
Einkehrmöglichkeiten:

Gasthaus-Pension „Zum Fürstn", Tel. 08553/ 1687

Landgasthof „Oberer Wirt", Tel. 09928/808

Gasthaus „ Zum alten Bräu", Tel. 09928/296

Höhendifferenz: 280 m 
Karten: Ortswanderkarte
Information: Touristinfo Schönberg, Tel. 08554/9604-41, www.schoenberg-bayerwald.de  

Online buchenAlle Gastgeber
von:
bis:



/bilder/wandern/schlagzeilen/dreisessel-drei-laender.jpg

/bilder/wandern/schlagzeilen/riesenei-fuer-draufgaenger.jpg