Coronavirus: Infos über Einschränkungen


Im Landkreis Freyung-Grafenau liegt der Inzidenz-Wert derzeit unter 50. 

 

Um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, hat die Bayerischen Staatsregierung eine Reihe von Maßnahmen bis voraussichtlich 04. Juli 2021 beschlossen:

 

VERANSTALTUNGEN

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tages-Inzidenz unter 100 sind Kulturveranstaltungen im Freien mit max. 250 Zuschauern (feste Sitzplätze) erlaubt (ab 7. Juni 2021: max. 500 Personen). Dies gilt für kulturelle Veranstaltungen sowohl im professionellen Bereich als auch für Laien- und Amateurensembles ebenso wie für filmische Veranstaltungen. Für die Besucher gilt eine Testpflicht. Diese Testpflicht entfällt in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tages-Inzidenz unter 50. Das Rahmenhygienekonzept finden Sie hier.

 

Ebenfalls sind in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tages-Inzidenz unter 100 bei Sportveranstaltungen im Freien (hierzu zählen auch Freiluftstadien mit überdachten Zuschauerplätzen) Zuschauer im gleichen Umfang und unter gleichen Voraussetzungen wie bei Kulturveranstaltungen im Freien zugelassen.

 

Geplante öffentliche und private Veranstaltungen aus besonderem Anlass (Geburtstags-, Hochzeits-, Tauffeiern, Beerdigungen, Vereinssitzungen etc.) sind bei einer 7-Tage-Inzidenz bis 50 sind im Außenbereich bis zu 100 Personen zugelassen, im Innenbereich bis 50 Personen (zzgl. vollständig Geimpfte und Genesene). Bei einer 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 gilt eine Testpflicht und eine Höchstzahl von 50 Personen im Außenbereich sowie 25 Personen im Innenbereich (zzgl. vollständig Geimpfte und Genesene).

 

 

Märkte

 

Wochenmärkte sind nur zum Verkauf von Lebensmitteln, Pflanzen und Blumen zulässig.

Seit 7. Juni 2021 dürfen Märkte im Freien wieder sämtliche Waren verkaufen.


Öffentliche Versammlungen

Öffentliche Versammlungen im Sinne des Art. 8 des Grundgesetzes sind zulässig. Die zulässige Höchstteilnehmerzahl ergibt sich aus der verpflichtenden Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m und der Vermeidung jedens Körperkontakts. Es besteht FFP2-Maskenpflicht. Versammlungen, bei denen mehr als 100 Teilnehmer zu erwarten sind, sind auf jeden Fall bei der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde anzuzeigen.

  

 

FREIZEITEINRICHTUNGEN

Fitnessstudios dürfen in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tages-Inzidenz unter 100 für kontaktfreien Sport öffnen. Voraussetzung ist ein negativer Test der Besucher und die Beachtung der Hygienemaßnahmen (Abstandspflicht, FFP2-Maskenpflicht außer beim Sport selbst). Die Testpflicht entfällt in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tages-Inzidenz unter 50.

 

Außerdem ist bei einer Inzidenz unter 50 kontaktfreier Sport bis 10 Personen oder bis 20 Kinder im Außenbereich zulässig. Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 wird kontaktfreier Sport unter Beachtung der Kontaktbeschränkungen oder Gruppensport bis max. 20 Kinder im Außenbereich zugelassen. Oberhalb einer Inzidenz von 100 ist Kindern die Ausübung von kontaktlosem Sport im Freien in Gruppen von höchstens fünf Kindern gestattet, Anleitungspersonen dürfen mit einem max. 24 Stunden alten Test teilnehmen. Ab dem 7. Juni 2021 entfallen die Personenobergrenzen, es ist jedoch bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 weiterhin ein negativer Test (alternativ Impf- oder Genesungsnachweis) erforderlich.

 

Clubs, Diskotheken und Prostitutionsstätten bleiben weiter geschlossen.

 

 

GASTRONOMIE

Bei einer stabilen 7-Tage-Inzidenz in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt unter 100 ist die Öffnung von Außen- und Innengastronomie bis 24 Uhr möglich. Dies gilt bei einer Inzidenz von  50 bis 100 mit Testpflicht, bei einer Inzidenz unter 50 ohne Testpflicht. Reine Schankwirtschaften bleiben im Innenbereich geschlossen, ebenso wie Clubs und Diskotheken.

 

Liegt die Inzidenz stabil zwischen 50 und 100, kann eine Öffnung der Außengastronomie nur mit vorheriger Terminbuchung zugelassen werden. Sitzen an einem Tisch Personen aus mehreren Hausständen, ist ein vor höchstens 24 Stunden durchgeführter Schnelltest oder PCR-Test der Tischgäste erforderlich. Alternativ kann ein Nachweis über eine vollständige Impfung (abschließende Impfung vor mind. 14 Tagen) oder Genesung (mind. 28 Tage und max. 6 Monate alter positiver PCR-Test) vorgelegt werden.

 

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie und das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege haben dazu ein „Rahmenkonzept Gastronomie“ entwickelt, auf dessen Basis jeder Gastronom sein individuelles Schutz- und Hygienekonzept ausarbeiten muss. Das aktuelle Rahmenkonzept finden Sie hier.

 

 

BEHERBERGUNGSBETRIEBE

Seit dem 21. Mai 2021 sind in Landkreisen bzw. kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 100 touristische Übernachtungen wieder möglich. Auch gastronomische Angebote sind für die Gäste der Hotels und der anderen Beherbergungsbetriebe nunmehr bis 24 Uhr erlaubt. Das gilt für den Außen- und den Innenbereich. In einem Zimmer bzw. einer Wohneinheit dürfen ab dem 7. Juni 2021 die Personen untergebracht werden, die sich nach den allgemeinen Kontaktbeschränkungen zusammen aufhalten dürfen. Übernachtungsgäste können darüber hinaus Kur-, Therapie- und Wellnessangebote der Häuser (z.B. Schwimmbäder, Fitnessräume, Solarien) in Anspruch nehmen.

 

Gäste müssen ab 7. Juni 2021 bei einer Inzidenz unter 50 nur noch bei der Anreise einen negativen Coronatest vorlegen, zwischen 50 und 100 weitere Tests alle 48 Stunden. Die Infektionslage und 7-Tage-Inzidenz am Herkunftsort der Gäste spielt hierbei keine Rolle. Ausländische Gäste müssen zusätzlich die Vorgaben der Einreiseverordnung beachten.

 

Als Test werden anerkannt, ein vor höchstens 24 Stunden vorgenommener POC-Antigentest, Selbsttest oder PCR-Test in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Ergebnis. Ein Selbsttest muss unter Aufsicht des Betreibers oder einer von ihm beauftragten Person vorgenommen werden. Bei positivem Selbsttest muss sich die betroffene Person isolieren und einen PCR Test vornehmen. Vollständig Geimpfte (abschließende Impfung vor mind. 14 Tagen) oder Genesene (mind. 28 Tage und max. 6 Monate alter positiver PCR-Test) und Kinder vor dem 6. Geburtstag sind von den Testpflichten ausgenommen.

 

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie und das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege haben dazu ein „Rahmenkonzept Beherbergung“ entwickelt, auf dessen Basis jeder Herbergsgeber sein individuelles Schutz- und Hygienekonzept ausarbeiten muss. Das aktuelle Rahmenkonzept finden Sie hier.

 

 

TOURISTISCHE DIENSTLEISTER

Die inzidenzabhängig zulässigen Öffnungen von Tourismusdienstleistern können der folgenden Übersicht entnommen werden.

 

KUREINRICHTUNGEN, HALLEN- UND FREIBÄDER UND WELLNESSEINRICHTUNGEN IN THERMEN UND HOTELS

In Landkreisen bzw. kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 100 sind folgende Angebote wieder zugelassen:

  • Kur-, Therapie- und Wellnessangebote im Beherbergungsbetrieb (z.B. Schwimmbäder, Fitnessräume, Solarien) gegenüber Gästen.
  • Außenbereiche von medizinischen Thermen. Voraussetzung ist ein vor max. 24 Stunden vorgenommener negativer Corona-Test (PCR-Test, POC-Antigentest oder Selbsttest unter Aufsicht) sofern eine 7-Tage-Inzidenz von 50 im betreffenden Landkreis oder der kreisfreien Stadt überschritten wird. Vollständig Geimpfte (abschließende Impfung vor mind. 14 Tagen) oder Genesene (mind. 28 Tage und max. 6 Monate alter positiver PCR-Test) sind von den Testpflichten ausgenommen.
  • Freibäder in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tages-Inzidenz unter 100. Voraussetzung ist die Beachtung des entsprechenden Rahmenhygienekonzepts, ein Termin und ein negativer Test. Die Testpflicht entfällt in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tages-Inzidenz unter 50.

Seit dem 7. Juni 2021 sind bei einer Inzidenz unter 100 Bäder, Thermen, Saunen und Solarien wieder zugelassen. Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 ist ein negativer Test erforderlich. Vollständig Geimpfte (abschließende Impfung vor mind. 14 Tagen) oder Genesene (mind. 28 Tage und max. 6 Monate alter positiver PCR-Test) sind von den Testpflichten ausgenommen.

 

 

 

 

WEITERE INFORMATIONEN

Unter www.stmwi.bayern.de/coronavirus sowie www.coronavirus.bayern.de finden Sie weitere aktuelle Informationen über die Situation in Bayern.

 

 

HINWEIS

Da es sich um eine allgemein gültige Lage handelt, werden wir abgesagte Termine, geschlossene Gastronomie sowie Freizeiteinrichtungen nicht einzeln deklarieren. Auf unseren Seiten können Sie weiterhin für die Zeit nach den Einschränkungen planen und sich inspirieren lassen.

 

Bleiben Sie gesund!

 



zurück zur Übersicht
Online buchenAlle Gastgeber
von:
bis:



/bilder/wandern/schlagzeilen/dichter-spuren.jpg

/bilder/wandern/schlagzeilen/fokus-auf-weite.jpg