Auf Witikosteig und Adalbert-Stifter-Steig ins Dreiländereck

Wandern auf den Spuren des großen deutschen Dichters Adalbert Stifter. Eine Wanderung voller faszinierender Natureindrücke. Der Weg beginnt am Rosenberger Gut in Lackenhäuser. Hier hat Adalbert Stifter viele Jahre verbracht und seine weltberühmten Böhmerwalderzählungen geschrieben. Auf dem Weg zum Witikosteig - benannt nach Stifters Erzählung "Witiko" - gelangen Sie zum Böhmerwald-Mahnmal, das zum Innehalten einlädt. Der Steig führt weiter durch den Wald zur Hochstraße, die bis zum Dreisesselparkplatz führt. Alternativ kann man vorher eine Abkürzung über den Adalbert-Steig nehmen, über den man ebenfalls zum Dreisesselgipfel gelangt. Wenige Steinstufen sind bis zu den drei Sesseln in den Felstürmen gleich neben dem Schutzhaus zu erklimmen und schon genießen Sie den ersten herrlichen Fernblick über den Vorwald bis zur Donau und manchmal sogar bis zu den Alpen.  Das Dreisessel-Schutzhaus ist bewirtschaftet. Von hier aus sind es etwa 15 Gehminuten bis zum Aussichtspunkt Hochstein, der einen weiten Blick auf die Böhmerwaldlandschaft freigibt.

 

Wer seine Wanderung bis zum Steinernen Meer und zum Bayerischen Plöckenstein fortführt, wandert weiter auf dem Adalbert-Stifter-Steig, der direkt an der tschechischen Grenze entlang verläuft. Das Steinerne Meer beeindruckt mit seinem neun Hektar großen Geröllfeld über das Sie den Seesteig, der auf stufenförmigen Felsen zum Bayerischen Plöckenstein führt mit einer weiteren herrlichen Aussicht - dieses Mal in Richtung Böhmen. Das Dreiländereck (1312 m) ist nun nur noch etwa 10 Gehminuten entfernt. An diesem Punkt stehen Sie in drei Ländern zugleich, denn hier treffen die Grenzen von Bayern, Böhmen und Österreich aufeinander.

 

Der Rückweg führt auf dem Adalbert-Stifter-Steig wieder auf den Witilko-Steig und zurück zum Ausgangspunkt, dem Rosenberger Gut.

 

Witikosteig und Adalbert-Stifter-Steig zum Dreisessel und Dreiländereck
Länge:

einfache Strecke Witikosteig bis Dreisessel: 5 km - ca. 1,5 Std.

Rundweg Witikosteig und Adalbert-Stifter-Steig: 20 km - ca. 5 Std.

Ausgangspunkt:
Rosenberger Gut Lackenhäuser
Einkehrmöglichkeit:
Berggasthof Dreisessel, Tel. 08556-350,  Betriebsurlaub Anfg. Nov. bis Mitte Dez.
Karten:
Wanderkarte Dreiländereck Bayerischer Wald/Sumava  - siehe Prospektversand und Fritsch Wanderkarte Nr. 136  Dreisesselberg



 

 

Online buchenAlle Gastgeber
von:
bis:



/bilder/wandern/schlagzeilen/echt-stark.jpg

/bilder/wandern/schlagzeilen/dreisessel-drei-laender.jpg