Themenwanderweg Fürstenecker Triftsteig


Begeben Sie sich auf Spurensuche über die Geschichte der Holztrift! Zu der Zeit, als Waldarbeit noch reine Handarbeit war und das Fällen der Bäume im Winter oft Lebensgefahr bedeutete, schufen die Arbeiter für den Transport des Holzes ein weit verzweigtes Netz aus wasserführenden Gräben und Kanälen. In künstlich angelegten Klausen wurde Wasser gestaut und zu bestimmten Zeiten geflutet um das im Winter zu den Kanälen gebrachte Holz auf dem Wasser weiter zu transportieren. Entdecken Sie auf diesem besonderen Themenwanderweg die Naturschönheit entlang Ilz und Ohe, vorbei an historischen Holztriftanlagen. Erfrischen Sie sich im klaren Wasser der Ilz am Naturbadeplatz in der Schrottenbaummühle oder stärken Sie sich mit bayerischen Köstlichkeiten bei den Ilztalschmankerlwirten.

 

Sehenswert/Wissenswert:
Schloss Fürsteneck mit Schlosskirche. Ilzinfostelle des Naturparks Bayer. Wald. Seit 2008 befindet sich diese im Schloss Fürsteneck. In einer interessanten, interaktiven Ausstellung erhält man hier einen umfassenden Eindruck über den Natur- u. Kulturraum der Ilz.

 

Fuersteneck_Triftsteig_klein.jpg

 

Themenwanderweg Fürstenecker Triftsteig
Länge: 17,5 km / ca. 5,5 Std.
Markierung: Triftsteig
Ausgangspunkte/Parken: Wanderparkplatz Loizersdorf, Schloss Fürsteneck, Schrottenbaummühle; hier jeweils kostenlose Parkplätze
Einkehrmöglichkeiten: Gasthaus Pieringer, Tel. 08555/523
Schlossgaststätte Fürsteneck, Tel. 08505/1473
Gasthaus Schrottenbaummühle, Tel. 08504/1739 
Wegbeschaffenheit: 60% Wald, 40% offenes Gelände, 60% befestigte Wege, 40% unbefestigte Wege; geringe Steigung 
Karten:

Wanderkarte  Fürsteneck-Perlesreut-Ringelai - siehe Propsektversand

Begleitbüchlein „Triftsteig" erhältlich in der TI Fürsteneck

Information: Tourist-Info Fürsteneck, Tel. 08555/961910, www.fuersteneck.de

Online buchenAlle Gastgeber
von:
bis:



/bilder/wandern/schlagzeilen/downloads-prospekte.jpg

/bilder/wandern/schlagzeilen/echt-stark.jpg